Haus Salem Sonneck

08.01.-01.06.20: Gesprächskreis für Eltern in Trauer

In der Regel jeden ersten Mittwoch im Monat, 18:00 – 20:00 Uhr.

Wenn ein Kind stirbt, hat jeder Mitleid mit den Eltern. In ihrer Trauer bleiben sie trotzdem oft allein. Kein Außenstehender kann nachvollziehen, was der Tod eines Kindes bedeutet. In dieser Selbsthilfegruppe für Eltern in Trauer wird offen über Gefühle geredet, um die Trauer besser zu verarbeiten. Die Teilnehmer*innen können die Erinnerungen an das Kind wach halten und die Kinder der anderen Betroffenen kennen lernen.

Es gehört Mut dazu, sich zu öffnen. Jeder hat seine Last zu tragen, aber in dieser Gruppe wird sie miteinander geteilt. Jeder Mensch trauert auf seine Weise, nicht jeder braucht den Kontakt, aber die Gruppe kann eine Hilfe sein, wieder zu sich selbst zu finden und das eigene Leben als Chance und Aufgabe neu anzunehmen.

Termin 1. Halbjahr 2020:
08.01.
05.02.
04.03.
01.04.
06.05.
01.06.
durch Feiertage und Schulferien kann es Terminverschiebungen geben.

Die Gruppe wird begleitet von Pastor Hans-Martin, Annegret Weber und Sr. Claudia Fischer –> Kontakt

[Bild mit freundlicher Genehmigung vom Haus Salem, Sr. Fischer]